USA: Artikel über fantastische Kreuzfahrten an der Westküste der USA liest man immer wieder

0

Zahlreiche Artikel und Kommentare in Foren, wie beispielsweise auf kreuzfahrtportal.de oder amerika-forum.de belegen es – Kreuzfahrten an der Westküste sind durch das abwechslungsreiche Programm an Bord und das Facettenreichtum der Landgänge ein Erlebnis der besonderen Art. Ob eisblaue Gletscher, Metropolen wie Los Angeles oder Entspannung an palmengesäumten Stränden: die Westküste Nordamerikas hat für jeden Geschmack etwas zu bieten.

Die Westküste der USA ist wegen der Vielfältigkeit ein fantastisches Reiseziel und eignet sich aus diesem Grund besonders gut für eine Kreuzfahrt. Sie grenzt an den Pazifischen Ozean und umfasst die Bundesstaaten Washington, Oregon, Kalifornien, Alaska und Hawaii, die neben prächtigen Naturkulissen und Großstädten auch Kultur und Entspannung bieten. Kreuzfahrten entlang der Westküste werden hauptsächlich von amerikanischen und niederländischen Reedereien angeboten. Der Preis einer solchen Reise ist dabei abhängig von der Länge der Route und somit der Anzahl der Tage, der Zielhäfen, die angefahren werden sowie der Kabinenwahl (Innen, Außen, Balkon oder Suite). Die beste Reisezeit für eine Kreuzfahrt entlang der Westküste der USA sind die Frühlings- und Herbstmonate. Wer früh bucht, das heißt mindestens ein halbes Jahr vor der Abfahrt, kann viel Geld sparen.

Sehenswertes

Wer der amerikanischen Westküste einen Besuch abstattet, sollte folgende Ziele nicht missen:

  • die Stadt San Francisco in Kalifornien, Heimat der berühmten Golden Gate Bridge, der Gefängnisinsel Alcatraz sowie zahlreichen weiteren Sehenswürdigkeiten wie dem Fisherman’s Warf
  • Seattle im Bundesstaat Washington mit dem ca. 180 Meter hohen, raketenförmigen Aussichtsturm Space Needle und dem Pike Place Market, der mit seinen Marktschreiern und vielen unterschiedlichen Köstlichkeiten aus aller Welt die Besucher beeindruckt
  • in Alaska sollte unbedingt der atemberaubende Nationalpark Glacier Bay, in dem vier Bergketten und über 100 gigantische Gletscher zu besichtigen sind, besucht werden
  • Haiwaii lädt zur Entspannung ein, beispielsweise an dem Traumstrand von Waikiki oder auf dem Aloaha Tower im Hafen der Hauptstadt Honolulu, von dem aus eine wunderschöne Aussicht zu genießen ist.

Zahlreiche Angebote an Bord

Wer nicht möchte, braucht das Schiff gar nicht erst zu verlassen – denn an Bord wird viel Abwechslung geboten, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Die Passagiere haben die Qual der Wahl zwischen:

  • einem umfangreichen Fitness- und Sportangebot
  • Entspannung im Wellnessbereich
  • verschiedenen Sprachkursen, um sich während der Landgänge gut verständigen zu können
  • vielen Geschäften für gemütliche Einkaufsbummel sowie einer Bibliothek.

Abends können auf den Schiffen Musicals, Kabarett oder Zaubershows im großen Theater gesehen, klassische Konzerte besucht oder im Spielcasino Roulette, Black Jack oder am einarmigen Bandit gespielt werden. Wer lieber feiert, kommt im Nightclub oder der Discotheke auf seine Kosten.

Damit die Passagiere über den Ablauf und das Programm an Bord Bescheid wissen, wird jeden Abend ein meist deutschsprachiger Veranstaltungsplan in die Kabine gelegt, auf dem das gesamte Programm des folgenden Tages mit genauen Orts- und Zeitangaben sowie den Abfahrtszeiten des Schiffes und wichtige Telefonnummern steht.

Routen und Preise

Die Reederei Ruby Princess bietet eine achttägige Kreuzfahrt von Los Angeles mit Vollpension ab 479 Euro (Außenkabine) in der Zeit vom 28. März bis vierten April 2015 an. Das Schiff verfügt über ein Open Air Kino, dem Skywalkers Nightclub 18 Decks über dem Meer sowie ein Atrium im Stil einer italienischen Piazza. Neben San Francisco und Santa Barbara werden auch die Städte Ensenada und San Diego angesteuert.

Die Reederei Norwegian Cruise Line bietet sogar Kreuzfahrten an, die entlang der Westküste bis hoch nach Kanada fahren: Start ist auch hier Los Angeles, von dort geht es über San Francisco, Victoria in British Columbia bis nach Vancouver. Die Fahrt dauert insgesamt sechs Tage; mit Vollpension zahlen Frühbucher für den Zeitraum vom 30. April bis fünften Mai 2016 519 Euro.


Bildnachweis: © morguefile.com – anatheme

Share.

About Author

Hans-Jürgen Schwarzer (Link Google+) leitet die Online-Agentur schwarzer.de software + internet gmbh. Als Unternehmer und Verleger in Personalunion wie auch als leidenschaftlicher Blogger gehört er zu den Hauptautoren von startup-report.de. Innerhalb seiner breiten Palette an Themen liegen dem Mainzer Lokalpatriot dabei vermeintlich „schräge“ Ideen oder technische Novitäten besonders am Herzen.

Leave A Reply