Minikreuzfahrt

Minikreuzfahrten kombinieren perfekte Wochenenderholung mit der Möglichkeit, neue Länder und Städte zu entdecken. Abends in Kiel an Bord gehen, morgens in Göteborg oder Oslo aufwachen und gemütlich durch die Stadt flanieren – das ist schon für wenig Geld möglich und eine echte Abwechslung zum Alltag.

Wer reine Erholung an Bord sucht, muss die Fähre gar nicht verlassen, sondern kann von Deck aus einen wunderschönen Ausblick genießen. Für Erkundungsfreudige gibt es die Möglichkeit, nach der Anreise ein oder zwei Nächte im Hotel einzuschieben und nach diesem Städteabenteuer wieder an Bord zu gehen, um eine gemütliche Rückfahrt zu genießen. Ob Hochsee- oder Flusskreuzfahrt ist dabei gar nicht die Frage – beides ist sehr gut auch in der Kurzversion möglich. Sehr beliebt sind zum Beispiel romantische Trips von Koblenz oder Köln Richtung Straßburg oder Amsterdam.

Auch empfehlenswert sind südlicherer Regionen wie die Strecke Passau – Wien.  Minikreuzfahrten eignen sich für alle, die nicht viel Zeit haben und ein kleineres Budget für ihre Traumkreuzfahrt bereitstellen wollen, und trotzdem höchsten Komfort genießen möchten. Für manche Singles, Paare oder Familien muss dabei gar nicht das Ziel im Vordergrund stehen – auf einer Minikreuzfahrt lässt es sich auch mal zwei bis drei Tage an Decke in der Sonne entspannen. Für Abwechslung sorgen Wellness- und Sportangebote auf den modernen Luxusdampfern. Auch für Kinder gibt es jede Menge Unterhaltung an Bord. Verliebte können aus ihrem Kurztrip aus dem Schiff eine kulinarische Gaumenfreude machen: viele Reedereien bieten exklusive Menüs und Schlemmerbuffets an, die eine Minikreuzfahrt nicht nur zur Erholungsfahrt, sondern auch zum Geschmackserlebnis machen.