Khao Lak in Thailand: 10 Tipps, damit der Urlaub gelingt

0

Am Khao Lak in Thailand findet man eine faszinierende Kultur und Natur vor. Genau das macht den Reiz des Landes aus und die Reise so schön. Was man beachten sollte, um ideal auf Khao Lak vorbereitet zu sein.

Reisetraum Thailand: Warum Khao Lak ein Must-See für jeden ist

Dass jedes Jahr Menschen aus aller Welt nach Khao Lak reisen, hat einen guten Grund: Die 20 km lange Küstenregion an der Andamanensee ist so vielseitig, dass jeder Urlauber voll auf seine Kosten kommt. Natur und Städte, Kultur und Party, Ruhe und Action. Khao Lak vereint all diese Punkte und noch vieles mehr.

Wandern im sattgrünen Dschungelparadies bei Khuk Khak und aufregende Touren zu Wasserfällen, Höhlen und Buchten. Tauchen, baden und Sonne tanken an Traumstränden mit kristallblauem Wasser und sich im Wind wiegenden Kokospalmen bei Bangsak und Kantary.

Shoppen in den Ortschaften und auf spannenden Märkten. Feiern und genießen in kulinarisch abwechslungsreichen Restaurants und Bars. Oder die Kultur in den Tempeln und an den Schreinen kennenlernen, die sich mit ihren opulenten Säulen und detailverliebten Dächern über die Stadt erheben.

Khao Lak ist eine der Perlen von Thailand und so schön, dass man am liebsten gar nicht mehr fort gehen möchte. In allen Farben erstrahlt der Süden des Landes in der tropischen Mittagssonne. Hell- bis dunkelgrüne, exotische Wälder. Türkisblaue, herrliche Lagunen. Rote Tempeldächer, von Meisterhänden gefertigt. Goldene Buddhastatuen, die friedlich lächelnd die Stadt bewachen. Und Mönche in orangefarbener Kleidung, die sich zum gemeinsamen Meditieren versammeln.

Kinder, Erwachsene und Senioren sind in Khao Lak gleichermaßen willkommen. Die Region hat das passende Programm für jede Altersklasse und jeden Urlauber. Von A wie Adrenalin bis Z wie Zen kann man in Thailand alles erleben. Kajaktouren entlang der malerischen Phang Nga Bucht, Expeditionen durch atemberaubende Nationalparks, oder geführte Touren durch die Tempelanlagen und Inselgruppen.

Wer gerne fotografiert kann beim Andaman View Point bei Bangsak oder dem White Sand und Coconut Beach bei Kantary herrliche Fotos von der Natur und dem Strand schießen. Ebenso in Pakarang. Dort befindet sich die Landzunge Cape Pakarang, von der man einen fantastischen Ausblick auf die Umgebung genießen kann. Khao Lak löst in jedem Besucher den Wunsch aus, wiederzukommen.

Wer etwas von seinem Urlaub haben will und die Zeit nicht zum Großteil in der Unterkunft verbringen möchte, der sollte daher zwischen November und April fliegen.

Wer etwas von seinem Urlaub haben will und die Zeit nicht zum Großteil in der Unterkunft verbringen möchte, der sollte daher zwischen November und April fliegen.(#01)

Thailands Klima: Die besten Monate für einen Urlaub im schönen Khao Lak

Es ist wie der wahr gewordene Traum vieler Deutschen: In Thailand ist es das ganze Jahr über warm. Denn in Thailand gibt es keinen Winter. Generell gibt es dort keine vier Jahreszeiten, sondern nur zwei. Auch wenn sich das fabelhaft anhört, so ist trotz des sommerlichen Wetters nicht jeder Monat gleich gut für eine Reise nach Khao Lak geeignet.

Grund dafür ist das feucht-tropische Klima und der Monsun, der die beiden Jahreszeiten einläutet. Die Trocken– und die Regenzeit. Für einen Badeurlaub eignet sich nur erstere. Denn in der Trockenzeit ist es sehr sonnig, es gibt kaum Regen und die Luftfeuchtigkeit ist angenehm. Anders sieht es in der Regenzeit aus. Wie der Name bereits verrät, regnet es in dieser Zeit extrem viel. Und zwar sintflutartig. Hinzu kommen Stürme, Gewitter und eine hohe, für uns Europäer anstrengende Luftfeuchtigkeit.

Wer etwas von seinem Urlaub haben will und die Zeit nicht zum Großteil in der Unterkunft verbringen möchte, der sollte daher zwischen November und April fliegen. Ab April oder Mai beginnt nämlich die Regenzeit, die bis Oktober andauert. Das hat jedoch auch seine Vorteile. Denn so entkommen wir dem kalten Winter in Deutschland und können an tropischen Stränden aus Kokosnüssen trinken, anstatt Scheiben von Eis freizukratzen. Klingt verlockend, oder?

Wandern im sattgrünen Dschungelparadies bei Khuk Khak und aufregende Touren zu Wasserfällen, Höhlen und Buchten. Tauchen, baden und Sonne tanken an Traumstränden mit kristallblauem Wasser und sich im Wind wiegenden Kokospalmen bei Bangsak und Kantary.

Wandern im sattgrünen Dschungelparadies bei Khuk Khak und aufregende Touren zu Wasserfällen, Höhlen und Buchten. Tauchen, baden und Sonne tanken an Traumstränden mit kristallblauem Wasser und sich im Wind wiegenden Kokospalmen bei Bangsak und Kantary.(#02)

Zehn Benimmregeln für Thailand: Wie man sich in Khao Lak richtig verhält

Die Kultur Thailands unterscheidet sich deutlich von unserer. Wer die Grundregeln nicht kennt, kann hier schnell negativ auffallen. Diese zehn Tipps machen jeden zum angenehmen und geschätzten Gast.

1. Höflichkeit

Höflichkeit steht in Thailand ganz oben. Sie ist quasi das Fundament der Kultur und wird von allen erwartet. So kommt es, dass die meisten Thais lächeln und stets freundlich und zuvorkommend sind. Selbst in unangenehmen, stressigen oder grenzüberschreitenden Situationen. Wer nicht lächelt oder gar respektlos ist, der ist den Menschen in Thailand schnell unangenehm.

2. Angemessene Kleidung

Freizügige Kleidung und nackt oder oberkörperfrei am Strand liegen gehen in Thailand gar nicht. Auch wenn vermutlich niemand etwas sagen würde, da die Thais dafür zu höflich sind. Kleidung sollte immer über die Knie und Schultern reichen. Sehr kurze Shorts, tiefe Ausschnitte und Miniröcke sind sehr verpönt. In heiligen Stätten gilt das Tragen knapper Kleidung als extrem unangebracht.

Als Tourist wird man vermutlich nicht so oft mit dem Wai begrüßt, wie die Einheimischen. Das liegt daran, dass man ein Fremder ohne erkennbaren Status ist.

Als Tourist wird man vermutlich nicht so oft mit dem Wai begrüßt, wie die Einheimischen. Das liegt daran, dass man ein Fremder ohne erkennbaren Status ist.(#03)

3. Die Begrüßung

In Thailand legt man zur Begrüßung die eigenen Hände vor dem Gesicht oder der Brust zusammen und verbeugt sich dabei. Diese Begrüßungsgeste nennt man Wai. Sie zollt dem Gegenüber Respekt und wird auch bei Entschuldigungen und beim Danke sagen angewendet. Je nach tiefe der Verbeugung lässt sich der Grad an Respekt erkennen, der oftmals mit dem sozialen Status der Person einhergeht.

Als Tourist wird man vermutlich nicht so oft mit dem Wai begrüßt, wie die Einheimischen. Das liegt daran, dass man ein Fremder ohne erkennbaren Status ist. Auch passen sich die Thais teilweise an die Urlauber an und nutzen die für uns gewohnten mündlichen Grußformeln und den Händedruck.

4. Stille Töne, statt lautes Gebrüll

Die Menschen in Khao Lak sind eine gemäßigte Lautstärke und einen eher sanften Ton gewohnt. Wer in Thailand laut spricht, der gilt als cholerisch und unhöflich. Ist der Bus vor der Nase weggefahren?

Dann sollte auf keinen Fall herumgebrüllt und geflucht werden. Denn lautes Gebrüll erzürnt, überfordert und ängstigt die freundlichen Thailänder. Im schlimmsten Fall kann das sogar zu einer Verhaftung führen, da man als Bedrohung angesehen wird.

 Kleidung sollte immer über die Knie und Schultern reichen.

Kleidung sollte immer über die Knie und Schultern reichen.(#04)

5. Von Kopf bis Fuß

Der Kopf gilt in Thailand als Sitz der Seele und als heilig. Ihn zu berühren ist daher strengstens verboten. Sollte es versehentlich passieren, sollte man sich umgehend und aufrichtig entschuldigen. Die Füße hingegen gelten als unrein.

Andere Menschen, ihre Abbilder oder gar eine Buddhastatue damit zu berühren ist ein großes Tabu. Selbst mit dem Fuß auf jemanden zu zeigen gilt als äußerst respektlos. Wer einen Tempel oder ein Haus betritt, hat übrigens die Schuhe auszuziehen.

6. Verhandeln

Auch wenn es für uns ungewohnt ist, so ist das Verhandeln der Preise in Thailand ganz normal. Zwar gilt das nicht für Restaurants, Hotels und Supermärkte, doch in den Läden und ganz besonders auf den Märkten wird verhandelt, was das Zeug hält. Doch Vorsicht: Erst verhandeln und dann doch nicht kaufen ist sehr unhöflich und macht viele Händler wütend.

7. Die Kultur achten

Die Thais sind stolz auf ihre Kultur. Sie zu achten sollte selbstverständlich sein. Dazu gehört:

  • Buddhastatuen

    Auf Buddhastatuen zu klettern, um Fotos zu machen, ist unbedingt zu unterlassen.

  • Buddha-Tattoos

    Wer ein Buddha-Tattoo hat (besonders dann, wenn es sich unterhalb der Brusthöhe befindet), sollte es unbedingt bedecken. In manche asiatische Länder darf man mit einem Buddha-Tattoo übrigens nicht einmal einreisen, da Buddha als heilig und ein Tattoo als Hohn gilt.

  • Königshaus

    Die Thailänder ehren ihr Königshaus sehr. Wird irgendwo die Nationalhymne gespielt, erheben sich alle. Touristen sollten dem König und dem Volk Respekt erweisen und mitmachen. Witze oder negative Äußerungen über das Königshaus sind eine ganz schlechte Idee, da es den Nationalstolz der Menschen kränkt.

Auf Buddhastatuen zu klettern, um Fotos zu machen, ist unbedingt zu unterlassen.

Auf Buddhastatuen zu klettern, um Fotos zu machen, ist unbedingt zu unterlassen.(#05)

8. Nicht direkt kritisieren

Direkte Kritik ist in Thailand mit das Schlimmste, was man tun kann. Gibt es etwas zu beanstanden, dann sollte das, wenn nötig, sehr subtil und höflich geschehen. Besser ist, man denkt sich seinen Teil und steht darüber, da Kritik Thailänder schwer kränkt.

9. Das Essstäbchen-Tabu

Die Essstäbchen senkrecht ins Essen zu stecken erinnert die Einheimischen an die Räucherstäbchen, die für die Toten angezündet werden. Das kann schnell unangenehm werden und ist daher zu vermeiden.

10. Küsse und Berührungen

Die Thailänder sind sehr zurückhaltend und empfinden das Küssen in der Öffentlichkeit als sehr unangenehm. Frauen dürfen zudem keine Mönche berühren.

Dschungel, Seen, Wasserfälle, Traumstrände, Höhlen, Berge und Tempel werden zu einem gigantischen Abenteuer für jedermann.

Dschungel, Seen, Wasserfälle, Traumstrände, Höhlen, Berge und Tempel werden zu einem gigantischen Abenteuer für jedermann.(#06)

Reizvolles Thailand: Die beste Sehenswürdigkeit in Khao Lak

Die wohl beste Sehenswürdigkeit von Khao Lak sind die Nationalparks wie der große Khao Lak-Lam Ru Nationalpark bei Khuk Khak. Sie vereinen die ganze Vielfalt und Schönheit der Region. Dschungel, Seen, Wasserfälle, Traumstrände, Höhlen, Berge und Tempel werden zu einem gigantischen Abenteuer für jedermann.

Natur, Kultur, Badespaß, eine atemberaubende Flora und Fauna, sowie spannende Expeditionen und Ausflüge warten in den Dschungelparadiesen. Da die Landschaft hier besonders schön und einzigartig ist, sollte man sich die Nationalparks auf keinen Fall entgehen lassen und sie ganz oben auf die To-Do-Liste setzen.

Indien, Bangladesch, Myanmar, Thailand, Malaysia, Singapur und Indonesien bilden zusammen eine Art gigantische Bucht. Diese eignet sich hervorragend für ein tropische Traum-Kreuzfahrt der Superlative.

Indien, Bangladesch, Myanmar, Thailand, Malaysia, Singapur und Indonesien bilden zusammen eine Art gigantische Bucht. Diese eignet sich hervorragend für ein tropische Traum-Kreuzfahrt der Superlative.(#09)

Lieber Shopping statt Natur? Thailands günstige Preise

Kleidung, Essen, Brillen, Souvenirs, Kosmetik, Musikinstrumente: In Khao Lak sind die Preise, wie generell in Thailand, sehr günstig. Das macht das Land des Lächelns auch zum perfekten Shopping-Land. Vom Strand-Outfit über eine Tauchausrüstung, bis hin zu Geschenken und Andenken kann in den Läden und auf den Märkten nahezu alles günstig erworben werden.

Achtung jedoch vor gefälschten Markenartikeln. Diese mögen zwar täuschend echt aussehen, halten jedoch meist nicht lange und können auf der Rückreise für Ärger sorgen. Gefälschte Uhren, Kleider, Parfüms und Co. können den Flughafenzoll verärgern und teure Strafen nach sich ziehen. Besser vorher informieren oder keine Fake-Waren kaufen.

Durch seine faszinierende Landschaft und Kultur, sowie sein köstliches Essen und seine tollen Märkte ist Khao Lak eine der schönsten Etappen auf einer Kreuzfahrt im Raum Südostasien und Indien.

Durch seine faszinierende Landschaft und Kultur, sowie sein köstliches Essen und seine tollen Märkte ist Khao Lak eine der schönsten Etappen auf einer Kreuzfahrt im Raum Südostasien und Indien.(07)

Thailand/Kreuzfahrt

Indien, Bangladesch, Myanmar, Thailand, Malaysia, Singapur und Indonesien bilden zusammen eine Art gigantische Bucht. Diese eignet sich hervorragend für ein tropische Traum-Kreuzfahrt der Superlative. Da Khao Lak direkt an der Westküste Thailands in der Region Phang Nga und somit an der Andamanensee liegt, ist die Küstenregion prädestiniert für einen Zwischenstopp auf einer Schiffsreise

Durch seine faszinierende Landschaft und Kultur, sowie sein köstliches Essen und seine tollen Märkte ist Khao Lak eine der schönsten Etappen auf einer Kreuzfahrt im Raum Südostasien und Indien. Auch als Badehotspot ist die Westküste Thailands beliebt und rundet die Schiffsreise hervorragend ab.

Shoppen in den Ortschaften und auf spannenden Märkten. Feiern und genießen in kulinarisch abwechslungsreichen Restaurants und Bars. Oder die Kultur in den Tempeln und an den Schreinen kennenlernen, die sich mit ihren opulenten Säulen und detailverliebten Dächern über die Stadt erheben.

Shoppen in den Ortschaften und auf spannenden Märkten. Feiern und genießen in kulinarisch abwechslungsreichen Restaurants und Bars. Oder die Kultur in den Tempeln und an den Schreinen kennenlernen, die sich mit ihren opulenten Säulen und detailverliebten Dächern über die Stadt erheben.(#08)

Gut zu wissen: Die wichtigsten Telefonnummern für eine Kreuzfahrt nach Khao Lak

Die wichtigsten Nummern für den Notfall:

  • Polizei: 191 oder 1155
  • Polizei für Urlauber: 1699
  • Feuerwehr: 199

Krankenhaus von Khao Lak:

  • Takuapa Hospital, 39/2 Moo 1, T. Bang Naisri, Takua Pa, Telefonnummer: +66 (0)76 431-488

Sperrnotruf für Kreditkarten:

  • American Express 02-2735544
  • Master Card 02-6704088
  • Visa Card 02-6514852

Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: Patryk Kosmider-#01: Suchart Boonyavech-#02: _Iammotos -#03: vectorx2263 -#04: _Yulia Mayorova -#05: cowardlion -#06: _Nejdet Duzen -#07: carlos castilla-#08: _ aphotostory-#09: _ Avigator Fortuner

About Author

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Leave A Reply