Norwegen: Kreuzfahrt oder doch lieber Camping?

0

Skandinavien übt auf viele Menschen einen ganz besonderen Reiz aus. Zum einen ist es die besondere geographische Lage mit ihrem ganz speziellen Klima und der daraus resultierenden Flora und Fauna und zum anderen die landschaftlichen Gegebenheiten. Bei den skandinavischen Ländern nimmt Norwegen eine ganz besondere Rolle ein. 

Um Norwegen zu bereisen, stehen verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl, von denen eine Kreuzfahrt oder Camping in Norwegen, wohl die reizvollsten sind.

Norwegen - Kreuzfahrt oder doch lieber Camping?

Norwegen – Kreuzfahrt oder doch lieber Camping?

Auf einer Kreuzfahrt bekommt man große Landstriche an den Küsten Norwegens zu Gesicht und kann viele Reiseziele in gebündelter Form erleben. Nachteilig an einer Kreuzfahrt in Norwegen ist, dass man immer nur kurze Zeit an einem Ort ist und dass man das Landesinnere höchstens bei einem Kurzausflug mit dem Bus oder dem Mietwagen zu Gesicht bekommt. Wer jedoch Land und Leute sehr intensiv erleben möchte, für den kommt eigentlich nur Camping in Norwegen in Betracht.

Wer Norwegen noch nicht kennt, wird wahrscheinlich annehmen, dass solch ein Urlaub nur etwas für ganz Hartgesottene ist. Allein schon wegen des vermeintlich kalten Klimas. Doch wer sich mit Campern unterhält, die Norwegen kennen, wird etwas ganz anderes hören.

Natürlich gibt es auch kalte Jahreszeiten.

Im Winter würde wohl kaum jemand Camping in Norwegen machen, doch ab März kann man in Norwegen Campingurlaub verbringen. Allerdings sollte man in den Monaten März bis Mai eher mit einem Campingmobil unterwegs sein, da es in dieser Zeit doch noch empfindlich kalt werden kann.

Doch in der Zeit ab Mai bis manchmal in den Oktober hinein, kann man Norwegen von seiner schönsten Seite kennenlernen. Anders als vielfach angenommen, ist es im Sommer sehr angenehm. Die Temperaturen liegen im Mittel bei etwa 25° Celsius, ohne größere Ausreißer nach oben oder unten.

Ein besonderes Highlight sind die weißen Nächte im Sommer.

Während es in den südlichen Landesteilen nie richtig dunkel wird, so geht etwa ab Höhe der Lofoten die Sonne nie unter. Aus den genannten Gründen ist Camping in Norwegen eine sehr interessante und schöne Art, die schönste Zeit des Jahres zu verbringen.

Über den Autor

Avatar

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Lassen Sie eine Antwort hier