Günstige Kreuzfahrten nach Norwegen

0

Preiswerte Kreuzfahrten als Städtereise von Kiel nach Oslo gibt es schon ab 149 Euro inklusive Halbpension. Es wird auf dem Schiff übernachtet und für den Landgang in der Hauptstadt Norwegens ist gesorgt, so dass man sich voll und ganz auf die Erholung im Urlaub einlassen kann. Es kommt dabei auch die jeweilige Reederei an, wie komfortabel das Angebot ist und zu welcher Zeit sie natürlich einen Urlaub nach Norwegen buchen wollen.

Günstige Kreuzfahrten nach Norwegen

Günstige Kreuzfahrten nach Norwegen

Preiswerte Kreuzfahrten, die die einmaligen Fjorde Norwegens ansteuern können durchschnittlich für knapp sieben hundert Euro für sieben Tagen gebucht werden. Das Kreuzfahrtschiff läuft über die Elbe aus nach Skandinavien und fährt entlang der Küste Norwegens. Die frische Brise des Wasser, glasklare Nachthimmel und das Rauschen der Wellen ergänzen die Naturerlebnisse der Fjordlandschaft Norwegens.

Wenn sie die Fahrt verlängern wollen, dann können sie das für eine elf oder vierzehn tägige Reise tun. Der Preis verdoppelt sich dann ungefähr und fährt Bergen über Trondheim, Tromsö bis Honningsvag im hohen Norden Norwegens an.

Die auf Norwegen spezialisierten Kreuzfahrtschiffe unterscheiden sich in Design, Komfort und Luxus. Bieten verschiedene Verpflegungsleistungen. Servicegeld ist bei nicht allen enthalten. Darüber hinaus sollte man sich über das Entertainment an Bord erkundigen.

Deshalb sollte man vorher nicht nur nach dem billigsten Angebot suchen, sondern genau wissen, ob Städte-Kreuzfahrt oder Fjord-Fahrt und was die Zusatzleistungen sind. Günstig muss nicht billig heißen.

Für Kreuzfahrten ist es gut, sich im Vorfeld schon über mögliche Abstellmöglichkeiten für das Auto zu kümmern. manche Reederei bietet ihren Kreuzfahrtgästen auch spezielle Shuttle-Services bei der Anreise an, oder hält in begrenzter Anzahl auch Parkplätze bereit. Oder kann auch kostengünstige Alternativen nennen.

Für die Reise ist die Anreisemöglichkeit wichtig. Am besten ist aber in Hamburg und Kiel mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Was in beiden Städten durch das gut ausgebaute öffentliche S-Bahn und Metro-Bus-Netz kein allzu großes Problem darstellen dürfte.

Über den Autor

Avatar

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Lassen Sie eine Antwort hier