Golf-Ferien „Cervia“: Der Höhepunkt nach jeder Adria-Kreuzfahrt

0

Eine Kreuzfahrt in der Adria und der Besuch Venedigs gehören zu den Highlights für Touristen aus aller Welt. Wer den Golfsport liebt, freut sich anschließend noch auf eine Partie in schöner italienischer Umgebung. Vor allem Golf-Ferien in Cervia, einer Adria-Perle, erfreuen sich Jahr für Jahr größerer Beliebtheit.

Golf-Ferien Cervia: Lust aufs Putten im 27-Löcher-Golfplatz?

Golf-Ferien in Cervia sind ein echtes Erlebnis. Der „Adriatic Golf Club“, ein Platz mit 27 Löchern, befindet sich nur wenige Minuten vom Meer entfernt, umringt von Pinienhainen und einem Salzwassersee. Eine Atmosphäre, die in Schottland oder Florida nicht schöner sein kann. Denn er ist angelegt an die großen Vorbilder in den schottischen Highlands oder in Nordamerika. Die ersten neun Plätze im schottischen Stil, die nächsten neun mit großen Wasserläufen ähnlich wie in den USA und als echte Innovation die letzten neuen Plätze in einem total innovativen Design.

Aber alles verbunden mit italienischem Flair und im angenehmen Klima des Adriatischen Meeres. Also nicht zu feucht und nicht zu heiß und damit perfekt geeignet für eine Runde gemütliches Golfspiel. Gerade wer von den Kreuzfahrtschiffen kommt, ist entzückt, den Urlaub zu verlängern, für noch ein paar Tage Golf-Ferien: Cervia ist hierfür genau der richtige Platz. Als Urlaubsort bietet er auch anspruchsvollen Gästen ein attraktives Programm aus einer lebendigen italienischen Altstadt und Aktivurlaub. Unter anderem in Milano Marittima, einer besonderen Partyzone am Mittelmeer.

Erst das Putten auf dem Golfplatz und dann herrliche Flamingos bewundern: Golf Ferien in Cervia bieten einige Überraschungen für Besucher. (#1)

Erst das Putten auf dem Golfplatz und dann herrliche Flamingos bewundern: Golf Ferien in Cervia bieten einige Überraschungen für Besucher. (#1)

Golf-Ferien Cervia: Ein Platz, der Golferherzen höher schlagen lässt

Das können auf Wunsch auch ein Tennismatch sein oder Wanderausflüge in die natürliche Umgebung. Aber viele Besucher aus Italien, Europa oder Übersee kommen eben gezielt für Golf-Ferien nach Cervia. Im Adriatic Golf Club fanden sogar schon italienische Meisterschaften statt und dementsprechend beliebt ist er. Auch positiv: Bis auf einen Monat im Januar ist der Golfplatz ganzjährig geöffnet. Auf Touristen ist man optimal vorbereitet: Auf Wunsch können zum Beispiel Schläger und Trolleys ausgeliehen werden und nach dem Putten locken gehobene Restaurants und ein attraktives Hotelangebot die Golfspieler in die Nähe von Cervia. Kurzum: Wer an einer Kreuzfahrt in der Adria teilgenommen hat und anschließend noch eine Runde Golf spielen möchte, findet kaum ein besseres Green. Golf-Ferien in Cervia sollte jeder Freund des Sportes einmal gemacht haben.

Video: Kreuzfahrt zu den Traumzielen der Adria

Weitere Informationen zum einmalig gestalteten 27-Löcher-Platz in Cervia gibt es unter folgender Adresse:
Adriatic Golf Club Cervia:
http://www.1golf.eu/club/adriatic-golf-club-cervia/

Ist die wunderschöne Kreuzfahrt an der Adria beendet, entscheiden sich immer mehr Touristen, Golf -Ferien dranzuhängen. Zum Beispiel in Cervia, einem pittoresken Adriastädtchen. (#2)

Ist die wunderschöne Kreuzfahrt an der Adria beendet, entscheiden sich immer mehr Touristen, Golf -Ferien dranzuhängen. Zum Beispiel in Cervia, einem pittoresken Adriastädtchen. (#2)

Was spricht für Cervia als Ferienort nach der Kreuzfahrtreise?

Cervia ist ideal geeignet für Touristen, die im Anschluss an ihre Kreuzfahrt noch einmal das italienische Festland mit der Adriaküste genießen wollen. Es ist von Venedig in etwas über zwei Stunden zu erreichen und eine lebendige Destination mit sandiger Küste, attraktiver Altstadt und den in Italien berühmten Salinen. Bequem: Vom Strand in Cervia kann man in gut 20 Minuten die Altstadt mit ihren Sehenswürdigkeiten erreichen.

Sightseeing in der Altstadt:
Die bekanntesten Attraktionen sind etwa die Kathedrale von 1699 sowie der in der Nähe befindliche Palast der Bischöfe und das Rathaus. Letztere beide aus dem 17. Jahrhundert. Auch der heute als Stadtbibliothek genutzte Turm San Michele ist ein echter Hingucker. Er stammt aus dem Jahre 1691.

Die Salzmetropole Cervia:
Das in Cervia gewonnene Salz gilt aufgrund des hohen Natriumchloridgehaltes als „süß“ und als eines der besten von ganz Italien.
Im Freilichtmuseum „Saline Camillone“ finden alle zwei Wochen Vorführungen statt, welche die Bedeutung für den Küstenort dokumentieren. Gelagert wurde das früher wertvolle Salz im Salzmagazin Torre und Darsena, die 1712 eigens für diesen Zweck errichtet wurden. Gelegen am Kanal, welcher zum Meer führt, ist diese Location hochattraktiv und bietet in der Nähe Restaurants und Bars Platz. In den Sommermonaten herrscht hier eine besonders lebendige Atmosphäre für Touristen wie für Einheimische. Ein Fazit: Ohne das berühmte Salz wäre diese Adria-Gemeinde längst nicht so attraktiv wie mit den Attraktionen, die alleine durch das Fördern des „weißen Goldes“ im Laufe der Jahrhunderte entstanden sind.

Die Salinen sind neben Strand und Altstadt die Touristenattraktion in Cervia. Die Highlights kurz zusammengestellt in einer Übersicht:

  • 827 Hektar Fläche
  • bewohnt von über 2.000 Flamingos und etwa 100 Vogelarten
  • nur circa 1.600 Meter von der Adriaküste entfernt
  • Kanäle sind insgesamt 46 Kilometer lang
  • ein Park, den es in der oberen Adria kein zweites Mal gibt
  • seit 1979 staatliches Naturschutzareal
  • Wasserhöhe beträgt nur wenige Zentimeter
  • zu jeder Jahreszeit eine Attraktion
  • einmaliger 27-Loch-Golfplatz ganz in der Nähe

Natur und Kultur gehen in den Salinen von Cervia eine perfekte Symbiose ein. Nur wenige Meter von diesem Naturparadies entfernt sonnen sich die Urlauber, gehen im Meer schwimmen oder feiern ihre Partys am Strand von Milano Marittima. Auch das ist mehr als ungewöhnlich für einen Ferienort an der dichtbesiedelten Adriaküste.

Golf-Ferien Cervia: Erst Kreuzfahrt auf der Adria, dann in Cervia auf den Golfplatz

Bevor die idyllischen Salinen bestaunt werden, entscheiden sich viele Besucher für eine Adria-Kreuzfahrt. Motto: Erst die Sehenswürdigkeiten auf dem Mittelmeer bewundern und anschließend ein paar Urlaubstage dranhängen, um Golf-Ferien in Cervia zu verleben. Was sind zunächst die Höhepunkte einer Adria-Kreuzfahrt? Ganz sicher die Lagunenfahrt durch Venedig. Entlang an weltberühmten Bauwerken wie dem Dogenpalast, der Seufzerbrücke oder dem Markusplatz fahren selbst größere Schiffe sehr nah an die Hauptsehenswürdigkeiten heran.

Venedig als Traumziel für Touristen aus aller Welt

In kleineren Booten, entweder Gondel oder mit Vaporetto als günstiger Variante, geht es dann durch die engen Kanäle der Innenstadt oder auch durch den majestätischen Canale Grande.In der Zwischenzeit sollte man dieses einmalige Panorama auf sich wirken lassen. Vielleicht fürs italienische Gefühl noch einen Espresso nach der Pizza zu sich nehmen und diese auf der Erde einmalige Stadt mit gutem Gefühl verlassen. Nach dem Ablegen durchkreuzt man das Adriatische Meer mit allen Schönheiten. Erst viel weiter im Süden legen die nächsten Kreuzfahrtschiffe auf ihrer Route durchs Mittelmeer an.

Am Mittelmeer gibt es einige der schönsten Anlagen der Welt. Golf-Ferien in Cervia an der Adria gehören dabei zu den bevorzugten Zielen vieler Golfkenner. (#3)

Am Mittelmeer gibt es einige der schönsten Anlagen der Welt. Golf-Ferien in Cervia an der Adria gehören dabei zu den bevorzugten Zielen vieler Golfkenner. (#3)

Bari als süditalienische Perle an der Adria

Über 600 Kilometer Luftlinie südlich von Venedig ist Bari ein Hot Spot für Kreuzfahrer und bekannt vor allem durch seine mediterrane Küche. Hier wird das „Gold Apuliens“ geerntet. Das überregional bekannte Olivenöl. Auch viele Nudelprodukte stammen von hier. Einer Ecke des Landes, welche auch als Kornkammer von Gesamt-Italien bekannt ist. Zeit für Kultur darf aber nicht fehlen: Die Basilika San Nicola oder auch die Kathedrale San Sabino lassen Freunde alter Kirchen mit der Zunge schnalzen und können während einer Schiffsreise ebenfalls besichtigt werden. Auch in Sachen Shopping wird man als Kreuzfahrer nicht enttäuscht. Die international bekannten Meilen Via Sparano oder Baris sind voll mit anerkannt hochwertiger Mode aus Italien.

Golf-Ferien Cervia: Sport als Ablenkung vom Nichtstun auf dem Schiff

Venedig-Bari oder umgekehrt: Die Riesen-Pötte durchkreuzen das gesamte östliche Mittelmeer. Auf Routen, welche bis Griechenland führen. Zum Beispiel in die uralte Ruinenstadt Olympia. Auch die Inseln Korfu oder noch weiter südöstlich Kreta als größtes griechisches Eiland werden angefahren.

Zurück in Italien haben viele Urlauber an Pfunden zugelegt. Das Essen ist lecker und reichlich. Dafür bewegt man sich eher wenig an Bord. Ein perfekter Ausgleich sind nun Golf-Ferien. Cervia mit seinem großzügigen 27-Loch Golfplatz direkt an den Salinen und dem Adria-Strand ist ein idealer Platz, um sich ein paar Pfunde wieder abzutrainieren. Der Ferienort ist weit genug von Venedig entfernt, um vor Touristen nicht überzulaufen. Gleichzeitig kommen trotzdem genug, so dass immer Leben auf der Piazza und am Sandstrand der Adria herrscht.

Zusatz-Info: Bei einer Golfpartie im 18 Löchern (Dauer etwa 4 bis 5 Stunden) verbraucht man bis zu 1500 Kalorien. Ähnlich viel, wie bei einem zweistündigen Aufenthalt im Fitness-Studio.

Golf-Ferien Cervia: Wann ist beste Zeit zum Golfen?

Im Prinzip kann man von März bis November Golf-Ferien in Cervia verbringen. Im Herbst und Winter kann es auch hier im Norden Italiens empfindlich kühl werden. Aber die Durchschnittstemperaturen sind so hoch, dass mit einer dickeren Jacke selbst im Dezember mit einer dickeren Jacke die Bälle eingelocht werden können.

Relevante Klimadaten von Cervia im Überblick:

  • Die durchschnittliche Temperatur beträgt 4-6 Grad im Dezember bis Februar. Damit ist Golf spielen eingeschränkt möglich.
  • Von März-November gibt es mindestens 9 bis 10 Grad Durchschnittstemperatur. In den Sommermonaten steigt diese auf bis zu 24 Grad im Juli und August. Ausreichend warme Klimabedingungen für den Golfsport.
  • Die Sonnenstunden betragen laut klima.org von Oktober bis März 3 bis 4 Stunden pro Tag. Von April bis September hingegen 5 bis 10 Stunden täglich. Golfmütze bei starker Sonneneinstrahlung nicht vergessen!
  • Regen verteilt sich übers ganze Jahr mit etwa 7 bis 8 Regentagen pro Monat. Der November ist mit durchschnittlich 11 monatlichen Regenschauern nassester Monat.

Resümee: Golf-Ferien in Cervia sind die perfekte Entspannung für alle, die nach einer Kreuzfahrtreise auf der Adria an Land ihre Energie wieder auftanken möchten und überflüssige Pfunde verlieren möchten, die auf dem Schiff durch die schmackhafte Bordgastronomie entstanden sind. Bauch weg durch viel Golf spielen. Das sollte Ziel der Kreuzfahrer auf dem Golfplatz von Cervia sein. Natürlich: Alle anderen Besucher, die nicht auf dem Schiff waren, sind ebenfalls willkommen in dieser erstaunlichen Adria-Kommune. Golf-Ferien in Cervia lohnen sich wirklich, der Besuch der gleichnamigen Stadt und ihrer zauberhaften Umgebung ist aber ebenfalls dringend zu empfehlen.

Denn nur an wenigen Orten der Adria lassen sich ein malerischer Sandstrand, eine quirlige Altstadt an einem pittoresken Kanal und eine Vielzahl an sportlicher Aktivitäten wie zum Beispiel Golf aber auch Tennis, Radfahren oder Wassersport so hervorragend kombinieren wie hier in Cervia. Und durch die relative Nähe zu Kreuzfahrthäfen wie Bari und vor allem Venedig könnte ein weiterer hochkarätiger und auch zahlungskräftiger Besucherstrom hier an der Küste der Emilia-Romagna ankommen: Passagiere von Kreuzfahrtschiffen, die in Italien an der Adria noch ein paar Tage Golf-Ferien anhängen. Cervia ist in jedem Fall gut gerüstet für diese speziellen Touristen.


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: EpicStockMedia -#1: Pier Giorgio Carloni -#2: atm2003 -#3: Otto Born

About Author

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply